Herzlich willkommen
Wir freuen uns, dass Sie unsere Internet-Präsenz besuchen. Als moderner Verein wollen wir Sie gerne auch online mit Informationen versorgen.
Wir werden Ihnen über dieses Medium unsere aktuellen Termine mitteilen, wir wollen die bisherige Entwicklung unseres Vereins darstellen und die Veröffentlichungen der Presse wiedergeben.
Und wenn Sie interessiert sind, uns noch ein wenig näher kennen zu lernen, laden wir Sie ein unser Archiv anzusehen, sich Ausschnitte musikalischer Darbietungen anzuhören oder ein wenig im Fotoalbum zu blättern.

Wer ist online  

Wir haben 13 Gäste online

Wir sind auch dabei  

Musikverein Undorf

PDFDruckenE-Mail
Serenadenkonzert und Weinfest

Zu einem Serenadenkonzert mit anschließendem Weinfest lud der Musikverein am Samstag, 2017-07-29 auf den Rasen vor dem Kultursaal.

Bei bestem weiß-blauem Wetter und sommerlichen Temperaturen waren zahlreiche Zuhörer - und nicht nur aus Undorf - erschienen um sich zu einer musikalischen "Reise durch Europa" mitnehmen zu lassen.



Die Erwachsenen-Bläserklasse unter der Leitung von Angelika Treutwein eröffnete auch dieses Konzert und stimmte die Zuhörer mit der Eurovisionsmelodie, mit "Irish Dream" und "Der kleine Ungar" auf die nachfolgenden Stationen der Reise ein. Am Rande erwähnt: Es fiel einigen Musikern des großen Orchesters auf, dass die Dynamik "sauber rausgearbeitet" war.

Nachdem die Bläserklasse mit großem Applaus verabschiedet wurde und nach kurzer Umbauzeit führte das große Orchester des Musikvereins unter der Leitung von Josef Dietz die Zuhörer in die weiteren Stationen der "Reise" ein und spannte den Bogen von Österreich über Griechenland, Italien ... und und und ... bis zurück nach Berlin. Aber lassen wir den Programmzettel selbst zu Worte kommen:

<


Beim Beitrag aus Schottland wurde dann ein vorläufiger Höhepunkt erreicht:
Das Schlagzeug beginnt mit einem langsamen Marsch-Solo, die Zuhörer wundern sich, und aus der Tür tritt ein "piper", stilecht gewandet mit "kilt", "sporran" und "bagpipe" und intoniert eben dieses "Highland Cathedral", in das das Orchester zum richtigen Zeitpunkt mit einsteigt.
Nicht nur das Publikum, sondern auch die Musikerinnen und Musiker waren sehr beeindruckt, begeistert und bedankten sich mit einem langen Applaus für diese sehr gelungene Darbietung.

"Solo für Dudelsack und Blasorchester" - hört und sieht man auch nicht jeden Tag. Danke, Marius Treutwein.

Hier ein Auszug:


Mit der "Europa-Hymne" als Zugabe beendeten Orchester und Zuhörer gemeinsam das Konzert.
Bekannte und beliebte Melodien mit zum Teil ungewöhnlichen Arrangements, zum Teil rhythmisch und dynamisch anspruchsvoll.
Fazit: Allen hat es gefallen!


Das sich anschließende Weinfest dauerte dann noch bis in die späten Abendstunden.


hier zum Artikel in der MZ vom 2017-08-03 (pdf 202 KB)

OF 02.08.2017
 
PDFDruckenE-Mail
Einladung zur Jahreshauptversammlung 2017

OF 19.07.2017
 
PDFDruckenE-Mail

OF 13.07.2017
   
PDFDruckenE-Mail
Fahrzeugweihe FFW Pollenried

OF 13.07.2017
 
PDFDruckenE-Mail
Jubiläums-Sonntag und Sternmarsch zum 40-jährigen Jubiläum

Eröffnet wurde der Jubiläums-Sonntag traditionell mit dem Kirchenzug und einem Festgottesdienst unter freiem Himmel.
Anschließend stimmte die Blaskapelle Viehausen die zahlreichen Besucher mit schmissigen und heiteren Klängen auf das mit Spannung erwartete festliche Ereignis des Tages ein.

  



Zuvor wurden aber noch Mitglieder geehrt, die dem Verein seit langen Jahren die Treue halten. Erstaunlich viele über die gesamten 40 Jahre hindurch. Und nicht wenige von ihnen bedauerten, dass ihre aktive Zeit vorüber war.

 

Bei strahlendem Sonnenschein, wolkenlosem Himmel und sommerlich heißen Temperaturen fanden sich gegen 14:00 Uhr 6 Musikkapellen ein zu einem gemeinsamen Sternmarsch anläßlich des 40-jährigen Gründungsjubiläums des Musikverein Undorf.



Die Knappschaftskapelle Amberg machte den Anfang von der Josef-Jobst-Str., Ecke "Am Haslach" aus.

 



Es folgte die Jugendblaskapelle St. Martin Deuerling, die vom Heckenweg aus startete.

 



Die Jugendblaskapelle Pettendorf spielte als dritte den Mühlweg hoch, beachtlich bei den Temperaturen.

 



Es folgte die Blaskapelle Viehausen, die von der Werdenfelser Str. aus ebenfalls eine leichte Steigung überwinden mußte.

 



Das Blasorchester Sinzing begann am Jacklberg und kam über die Max-Reger-Str. zum Treffpunkt.

 



Und den Schluß bildete der Musikverein Undorf, der unter der Leitung von Josef Dietz von der Kirche bis zur Kreuzung spielte und sich sowohl räumlich als auch zeitlich perfekt in die Aufstellung der bereits vorhanden Kapellen enfügte. Für Insider: Der Marsch wurde nicht "abgerissen", sondern war exakt zu dem Zeitpunkt zu Ende, als die Formation die "Ziellinie" erreicht hatte.

 

MVU beim Sternmarsch



Nach Grußworten des Vorsitzenden Stefan Hupfloher, des Dirigenten Josef Dietz und des Bezirksvorsitzenden des NBMB, Gerhard Engel, durfte der traditionelle Musikergruß, "die Instrumente hoch", nicht fehlen.

 

Im anschließenden Gemeinschaftschor kamen die Stücke "Cantata Jubilata", "Bozner Bergsteiger-Marsch", "In Harmonie vereint" zur Aufführung, bevor mit der Bayernhymne der Sternmarsch offiziell beendet wurde.
Der sich anschließende Festbetrieb bot einmal mehr Gelegenheit, sich nicht nur musikalisch, sondern auch "kollegial" auszutauschen.

Besonderer Dank gilt den Freiwilligen Feuerwehren Undorf und Pollenried unter der Einsatzleitung des 1. Kommandanten Udo Rappl, die die einzelnen Streckenabschnitte vorbildlich gesichert und mit ihrer Kommunikation wesentlich zum Gelingen des Sternmarsches beigetragen haben.

 

Cantata Jubilata Gemeinschaftschor

hier zum Artikel in der MZ vom 2017-05-31 (pdf 230 KB)


hier zum Artikel im Mitteilungsblatt 07/2017 des Marktes Nittendorf (pdf 920 KB)

OF 31.05.2017
   

Seite 1 von 4

<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>
© 2017 - Musikverein Undorf
   
| Samstag, 19. August 2017 || Designed by LernVid.com; enhanced and embellished by osfr |